Dienstag, 7. Januar 2014

Rezension: Blitzschnell kochen

Und hier dann auch gleich die zweite Rezension für ein Reziexxemplar vom Cora-Verlag. Nochmals vielen, lieben Dank! Das hat mir in meiner "ich hab doch keine Zeit"-Küche schon einiges an Abwechslung beschert!

Julia präsentiert: Blitzschnell kochen von Dr. Oetker
160 Seiten
Verlag: Cora
Sprache: Deutsch 


Rezension:
Kochen muss schnell gehen. Und schmecken. Für lange Vorbereitungen habe ich keine Zeit und zugegebenermaßen meistens auch einfach keine Lust. Gut, dass ich damit nicht die Einzige bin, denn eine gewisse Menge solcher Kochmuffel lässt einen Markt für Rezeptesammlungen wie diese entstehen.

Es gibt Rezepte für Suppen, Fleisch, Salate, Fisch, Aufläufe und vegetarische Gerichte, es ist also wirklich für jeden etwas dabei.
Die einzelnen Kategorien sind nicht im Buch nochmal explizit abgetrennt, sondern unterscheiden sich nach Farben der Überschriften. Jedes Rezept hat dabei noch einen kleinen, passenden Untertitel erhalten. Auf der einen Seite gibt es dann jeweils große Farbbilder von den fertigen Rezepten, welche einem durchgehend das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Die andere Seite enthält dann eine Übersicht über die Zugebreitungszeit, die Zutaten und Nährstoffe sowie das Rezept selbst.
Außerdem sind immer wieder Tipps eingestreut, die nicht so versierten Köchen das Leben erleichtern.  Außerdem gibt es Hinweise, welche Beilage passend wäre.

Die Rezepte sind alle recht einfach gehalten, so dass sogar ich sie mir zutraue und die Übersicht über Zubereitungs- und Garzeit ist wirklich enorm hilfreich, wenn man so wie ich einfach nicht lange in der Küche sehen mag.

Die Kreativität der enthaltenen Rezepte ist durchaus gut, da sind einige sehr leckere Ideen dabei, auf die ich alleine niemals gekommen wäre.

Insgesamt eine wunderbare rezeptsammlung, die sogar mir Lust aufs Kochen macht und die die unterschiedlichsten Gerichte aufzeigt.
Lieblingsrezept: Grüner Salat mit geräucherter Forelle

Bewertung: 5 von 5 Punkten (mit Sternchen, diese Rezeptesammlung ist wirklich super!)

Rezension: Die besten Schokoladenkuchen

Das letzte Jahr hat für mich sehr gut aufgehört, denn der Cora-Verlag hat angefragt, ob ich Veröffentlichungen aus ihrem Programm rezensieren möchte.
Natürlich möchte ich! Vor allem, weil das Programm wirklich breit aufgestellt ist und da im Prinzip für jede Lebenslage etwas dabei ist.

Dies ist dann auch gleich das erste Rezensionsexemplar des Cora-Verlages.
Vielen, vielen Dank!


Rezension:
Ich liebe Schokolade und ich liebe es zu backen, was liegt da näher, als ein Buch über Schokoladenkuchen? Und die besten überhaupt sollen es dann sogar noch sein. Wow!

Wenn man das Buch aufschlägt, springen einem förmlich die vielen tollen Fotos entgegen, auf denen man die verschiedenen Kucken und Torten bewundern kann. Was ich hieran sehr sympathisch finde: Die Kuchen gab es tatsächlich. Man sieht, dass jemand dieses Stück Kuchen so gebacken und angerichtet hat. Die Fotos sehen toll aus, aber sie haben auch diese kleinen Dinge, an denen man merkt, dass es eben kein aufgehübschtes, realitätsfernes Bild ist: Es liegen Krümel vom Aufschneiden neben dem Kuchenstück oder es ist mal etwas Deko heruntergefallen.
Ich persönlich mag das, es macht alles irgendwie echter.

Die Rezepte sind in die Kategorien Torten, Kuchen/Tartes, Blechkuchen und Köstlichkeiten sortiert, wobei sich hinter letzterem dann zum Beispiel Muffins und Hörnchen verbergen.
Die Rezepte sind einfach geschrieben und setzen wenig Kenntnisse voraus, es kann sich also jeder an sie heran wagen.
Neben einer genauen Aufstellung aller Zutaten findet man auch eine Übersicht über Zahl der Portionen, Zubereitungszeit und Nährwerte.
Letzteres ist sicher für enorm viele Leser total wichtig, bei mir gehört es eher zu den Dingen, die ich nicht so gerne wissen möchte.
Kuchen ist ein Genussmittel.
Das das nicht gesund ist und gefühlte Millionen Kalorien versteckt, weiß man, aber man möchte es nicht schwarz auf weiß sehen. Also, ich zumindest nicht.

Aber da ist im Prinzip nur eine Kleinigkeit, denn das Rezeptebuch enthält so viele tolle Ideen und Vorschläge, dass man sich daran eine lange Zeit erfreuen kann.

Insgesamt eine tolle und mit schönen, lebensechten Fotos ausgestattete, sehr umfangreiche Sammlung von lauter Schokoladenrezepten, die so gut aufgearbeitet sind, dass sie vermutlich jeder erfolgreich nachbacken kann. Mir gefälllts!

Bewertung. 5 von 5 Punkten