Freitag, 22. Juli 2011

Rezension: Alle sieben Wellen

Wenn man den ersten Teil gelesen hat, möchte man in der Regel auch den zweiten Teil kennen. Auch eine Leihgabe meiner Mum.
Muss leider sagen, dass der Autor sich besser nur auf den ersten Teil beschränkt hätte...

Informationen zum Buch:
Titel: Alle sieben Wellen
Autor: Daniel Glattauer
Seiten: 224 Seiten (Taschenbuch)
Verlag: Goldmann (März 2011)
ISBN 10: 9783442472444
ISBN 13: 978-3442472444

Rezension:
Emmi und Leo haben einander nicht vergessen. Und so nehmen sie nach einer langen Zeit ihren Emailkontakt wieder auf, begegnen einander wieder auf eindringliche Art und Weise, dieses Mal allerdings gleichberechtigt, denn auch Leo hat jemanden kennen gelernt.

Vieles hat sich nicht verändert zum Vorgängerroman. Emmi und Leo duzen sich mittlerweile, was der Geschichte aber auch ein Stück weit ihren Charme nimmt.
Sie bedrängen einander weiterhin, sich gegenseitig aus ihrem Leben zu berichten, schrecken aber jeweils nach wie vor davor zurück, zu viel Preis zu geben. Erwarten voneinander Dinge, die sie selber nur bedingt zu erfüllen bereit sind.
Sie streiten sich, sie versöhnen sich, die treffen sich. Sie freunden sich an, sie verlieben sich. Sie lachen und weinen gemeinsam und der Leser ist mittendrin.

Und dennoch. So intensiv auch diese Geschichte ist, sie ist unnötig. Das Ende des Vorgängers war grandios, das hätte man so stehen lassen können. Es muss nicht immer ein Happy End geben, das Leben spielt nicht so.
Aber da scheinbar viele Leser eben das erwarten, gibt es also eine Neuauflage. Andere Randbedingungen, gereifte Charaktere, was sich vor allem dadurch zeigt, dass Leo sich nicht mehr so stark (dennoch aber weiterhin) von Emmi herum kommandieren, bedrängen und anzicken lässt.
Emmis Charakter wird mir hier noch unsympathischer als im ersten Buch, Leo gefällt mir durch seinen stärkeren Willen besser.

Trotzdem finde ich die Geschichte hier einfach etwas zu glatt, zu kitschig und vorhersehbar. Schade.

Bewertung: 2 von 5 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen