Dienstag, 28. Juni 2011

31 Tage - 31 Bücher: Tag 21 – Das blödeste Buch, das du während der Schulzeit als Lektüre gelesen hast

Auch wieder relativ einfach, aber auch hier möchte ich drei Bücher anführen:
"Die Weber", "Homo Faber" und "Das Parfum".

Wenn mir bei den Webern und Homo Faber vielleicht noch viele einfach so zustimmen, weils einfach ziemlich speziell ist, höre ich geradezu die entsetzten Aufschreie, wenn ich das Parfum nenne.
Aber, sorry, mit dem Buch kam ich einfach nicht zurecht. Glücklicherweise haben wir damals ein Lesetagebuch geführt, das benotet wurde. Also diverse Aufgaben in einem bestimmten Zeitraum erfüllt, anstatt eine einzige Arbeit zu schreiben. So musste ich es dann nicht zwangsläufig (aufmerksam) gelesen haben.

Vielleicht kommt irgendwann mal der Tag, an dem ich einen erneuten Versuch wage, andererseits gibt es jetzt schon mehr interessante Bücher, als ich jemals werde lesen können. Daher gehe ich eher davon aus, dass ich dankend darauf verzichten werde, mir das nochmal zu geben.

Kommentare:

  1. Das PArfum war nicht das Blödeste Buch in meiner Schulzeit. Ich mochte es auch überhaupt nicht! Ich kann dir da nur beipflichten.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Beruhigt mich etwas :) Ich komme mir immer seltsam vor, wenn alle sich vor Begeisterung überschlagen...

    Lg

    AntwortenLöschen