Samstag, 28. Mai 2011

Rezension: Evermore - Der Stern der Nacht

Dieses Buch kam in einem Buchpaket von einer Freundin hier an - als Geschenk! Ist es nicht großartig?
Danke, danke, danke nochmal!

Informationen zum Buch:
Autor: Alyson Noel
Seiten: 352 Seiten (broschiert)
Verlag: Page & Turner (April 2011)
ISBN 10: 3442203791
ISBN 13: 978-3442203796

Rezension:
Roman ist tot und Haven inzwischen die erklärte Todfeindin von Ever. Damit scheint das Gegengift, das Romans Fluch aufheben könnte, das erreichen könnte, dass Damen und Ever sich endlich wieder richtig berühren können, in unerreichbare Ferne gerückt zu sein.  Um alles noch schlimmer zu machen, bekommt Ever Probleme mit Sabine und dann sind da immer noch Honor, die ihren Kräften auf die Schliche kommen könnte und die Situation zwischen ihr und Jude ist auch noch lange nicht geklärt…

Zunächst das augenscheinliche: Für mich ist dieses Cover das schönste der ganzen Reihe, ich finde es außerordentlich gut gelungen und in sich sehr stimmig.
Die Sprache der Autorin ist, wie bei allen anderen Büchern der Reihe auch, eingängig und einfach. Gut verständlich, aber auch mit immer wiederkehrenden Äußerungen versehen, die einem mit jedem Band mehr auf die Nerven gehen, weil sie einfach inflationär gebraucht werden.
Die Handlung wirkt dieses Mal nicht ganz so verkrampft und konstruiert wie im dritten Teil der Reihe, aber auch noch nicht wieder ganz so locker und stimmig wie im Ersten.
Die Figuren sind wieder so angelegt, dass man einige von ihnen gerne schütteln und anbrüllen möchte, andere aber, insbesondere Ever, haben inzwischen eine wirklich positive Entwicklung mitgemacht. Ever ist um einiges reflektierter und sich vor allem ihrer eigenen Fehler und Unzulänglichkeiten bewusst, was im Vergleich zu einigen der Vorgängerbücher einen großen Pluspunkt ausmacht.

Unterm Strich erlebt die Serie mit diesem Buch wieder eine Veränderung ins Positive, so dass man sich durchaus auf den nächsten Teil freuen kann.

Bewertung: 4 von 5 Punkten

Kommentare:

  1. Ok. Jetzt bin ich aber neugierig - Ever war mir ab Teil 3 nämlich sehr unsympathisch. Wenn es wirklich mal wieder bergauf geht, wäre das schon echt toll und eine echte Überraschung. Mhhhhh... jetzt muss ich mal schauen, ob ich es nicht doch bald lesen soll. Das Cover finde bisher auch am schönsten...
    LG Reni

    AntwortenLöschen
  2. Ja, es wird definitiv viel, viel besser. Einfach, weil sie begriffen hat, wie dumm sie war. Und nicht mehr so ist *endlich* ;)
    Lg

    AntwortenLöschen