Mittwoch, 26. Januar 2011

Buchpost *g*

Schon wieder - und ich freue mich.
Mein erster Satz war "Sammlung vollständig" mit einem glücklichen Seufzer, als ich heute "Bis(s) zum Ende der Nacht" aus meiner Post zog.

Ich bin ja erst relativ spät zu diesen Büchern gekommen. Sommer 2009 genauer gesagt, dafür habe ich die ersten beiden dann auch an jeweils einem Tag inhaliert.
Teil 3 habe ich sofort nach Erscheinen als Taschenbuch gekauft, genau wie jetzt den letzten Teil.

Den hatte ich allerdings vorher bereits leihweise gelesen. Und fand ihn nichtmal gut.
Aber an dem Willen zur Vollständigkeit im Bücherregal erkennt man dann wohl den richtigen Suchti.

Ich denke, wenn ich die Zeit finde, werde ich einfach mal alle in einem Rutsch lesen. Meistens ergibt so eine konzentrierte Sicht ja ganz andere Eindrücke, als wenn die Erinnerung so einiges bereits verklärt hat.

Im Moment bin ich beispielsweise der Ansicht, dass das erste Buch trotz aller Schwächen in Figuren und Nutzung von Konfliktpotential einfach schön war.
Etwas zu dem Zeitpunkt Neues, Zauberhaftes.
Ein Buch, das einen in seinen Bann zieht, das man am Ende weglegt und wehmütig wird, weil es ausgelesen ist.

Und dann haben meiner Meinung nach die Bücher beständig in der Qualität von Story und Umsetzung abgenommen.

Wer weiß, was ich sage, wenn ich sie alle hinterinander weg lese.
Gespannt bin ich auf jeden Fall.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen